Die Zukunft im Autohandel

Lösungen erarbeiten - Erträge generieren - Vergreisungen überwinden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Zukunft im Autohandel
E-Mail Drucken PDF

 

Zukunft im Autohandel

 

Die Studie hat sich zum Ziel gesetzt, die notwendigen Anforderungen zu benennen, um die vergreiste Denweise und vor allem deren Lösungswege zu revidieren. Es geht um die Gestaltung der Zukunft im Autohandel.

 

Dabei spielen nicht mehr Zertifikate, Powerpoint-Präsentationen oder Statistiken die entscheidende Rolle der automobilnen Wirklichkeit. Sicher bleiben - je nach Größe der Handelsgruppe oder der Handelsorganisation - Kennzahlen wichtige Indikatoren. Gleichwohl gehen aber durch die Vergreisung immer stärker Intuition, Kompetenzen und Marktnähe im Autohandel verloren. Erfahrung bedeutet heute (bissig ausgedrückt), dass man kenntnis- und fintenreich Bilanzen jonglieren oder ein wohlgepflegtes QM-Handbuch auswendig aufsagen kann.

Die Methoden der alten Denkweise sind deshalb so gefährlich, weil sie Ressourcen und Kompetenzen aus der automobilen Wirklichkeit abziehen und sich immer mehr Menschen um Dinge, statt um Menschen und deren Bezüge kümmern.

Die Flut der Anträge (mal sehen, wie dies für die Verschrottungsprämie wird), der Restriktionen (bei Absatzprogrammen der Hersteller) oder der vertraglichen Friktionen aus Handelsanforderungen schnürt Intuition und Talente für den Autohandel ein.

 

 

Zur Überwindung der Vergreisungskrise im Autohandel stellt die Studie ausführliche Beispiele vor.

Dabei werden einige grundlegende Anforderungen verdeutlicht:

  • Vernetzung von Talenten und Kompetenzen
  • Förderung von Multioptionalität bei den Autohausmitarbeitern
  • Explorationsfreude, um die veränderten Anforderungen einerseits wahrnehmen zu können und so dann in diese einzutauchen.

Die folgenden beiden Beispiele sind Auszüge aus der Studie, die ein Fülle weiterer explorativer Beispiele bietet.

Sie sollen "Lust machen", den automobilen Handel mit Talent, Kompetenz und Gestaltungswillen in die Zukunft zu bringen.